Tagebuch

… hier findet ihr geschriebene und getippte, diktierte und gepinselte Erlebnisse von uns…. Viel Spaß beim Lesen – und weil auch Bilder und Fotos dabei sind gibt es auch etwas zum Anschauen…. also auch hier Viel Freude…

…hier seht ihr, was wir gern machen… wir singen… laut und schön… immer wieder…

klasse3c-singen

Unser Fest „tea-time“

Liebes Klassentagebuch! Heute hatten wir mal eine Idee. Anstatt einer Weihnachtsfeier wollten wir mal eine tea-time feiern. Die Idee  hatten wir als wir das Thema „tea-time“ hatten im Fach Englisch. Heute vor einer Woche haben wir für uns Muffins und Scones gebacken. Und heute haben für unsere Eltern Muffins und Scones gebacken. Um 15.00uhr Nachmittags kamen die Eltern und Kinder in die Klasse zu der tea-time.Als erstes im Programm haben folgende Kinder das Lied „There was en old Witch“ geflötet: Patrizia, Johanna, Ece, Ceren, Damaris, Enes, Joana und Sabrina geflötet. Und die anderen Kinder haben das Lied gesungen. Als zweites in Programm haben Ceren, Ece, Sabrina, Johanna, Damaris und Patrizia ihren Cheerleader auftritt vorgeführt. Als drittes haben Enes und Michelle eine Vorführung gemacht. Sie haben gefragt wie Alt sie sind und wie sie heißen. Und wie es ihnen geht. Natürlich auf Englisch. Nico und Gulden haben es auch vorgeführt. Das war die leichtere Version. Aber dann kam die schwierigere Version. Das haben Damaris, Johanna, Patriza und Max vorgeführt. Sie fragten ob sie Muffins und Scones möchten oder ein Sandwich. Und sie fragten ob sie zu ihrem Tee Zucker oder Honig wollen.Auch auf Englisch. Jojo war die Gastgeberin. Patty, Max und Damaris waren die Gäste. Ece,  Ceren und Joana haben das auch vorgeführt. Ece war die Gastgeberin. Ceren und Joana waren die Gäste, eigentlich wäre auch Johannes der Gast gewesen aber er war leider nicht zu der tea-time gekommen. Zu guter letzt haben wir das Lied „Die alte Moorhexe“ gesungen. Dann war das Programm zu Ende. Aber nicht ganz zu Ende, wir haben unseren Eltern Muffins uns Scones  angeboten. Die Scones haben wir mit Marmelade gegessen. Und dazu Tee getrunken.

Scones-Rezept – wir brauchen: 350g Mehl; 2Tl Backpulver; 1-2 Esslöffel Zucker; 100g Margarine; 2Eier  +Etwas Milch

Es scheint ein brösiliger Teig zu sein. Dein Teig ca.1cm dick ausrollen und in kleine Kreise (5cm) austechen. Mit Milch bestreichen. Bei 220°C im Ofen backen.

Ece  18.11.2008

  klasse_3c_scounes

… es gab SCOUNES… lecker… – das fanden alle – Eltern, Lehrer,… , der blaue Biber,… und wir – wir die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3c

Februar 2009  – Karneval in Bebra

Heute haben wir Karneval gefeiert. Als erstes haben wir unsere Kostüme vorgestellt leider hatten ein Paar Kinder keine Verkleidung, aber es hat trozdem Spaß gemacht. Dann haben wir Spiele gespielt, das war toll und Herr Bleß hat sich als Handy verkleidet. Und dann kam auch Herr Spechti als Cola. Danach haben wir uns vom Nebenraum was zu trinken und zu essen geholt. Als alle fertig waren mit essen und trinken, haben wir eine Modenschau gemacht. Und zum Schluss sind alle 3. und 4. Klassen zur Turnhalle gegangen. Da war ein Zauberer. Er hat ein Mädchen zum schweben gebracht. Das war zauberhaft. Das werden wir nie vergessen! Eure Ceren

Radio Blauer Biber

April 2009 – Fahrradbasar

Liebes Klassentagebuch, am Samstag, den 25.04.09 war es so weit! Der 12. Fahrradbasar fand hier bei unserer Schule am Schulhof statt.

Es gab im Fahrradbasar: Große Tombola, Theater ,, Verkehrszauber“, Kaffee, Kuchen, Getränke und Würstchen, Fahrrad-Codierung, Verkehrserziehungsquiz, Fahrradparcours, Rollerpacours,Erste Hilfe am Unfallort, Kindersehtest, Kindergurtschlitten, Informationen rund ums Fahrrad, Malwettbewerb, Demonstration ,,Toter Winkel“, Fahrradankauf und Verkauf/Tausch, Videos rund ums Verkehrssicherheit und vieles mehr.

Außerdem gab es ein Angebot: 3 Lose für die Tombola für nur 1,00€ – obwohl 3 Lose 1,50€ kosten würden.

Kinderschminken gab es auch, Pokale konnte man auch gewinnen. Kindersehtest und Codierung, Kinderschminken und Roller-Fahrradpacours und Theater und mehr waren umsonst – man musste nichts bezahlen!

Dieses Jahr waren unsere Klasse und die 3e für den Kuchenstand zuständig. Es hat sehr Spaß gemacht.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Mai 2009 – Spiel

Im Sachunterricht haben wir ein Spiel gelernt. Am Anfang ist man eine Amöbe. Man überkreuzt die Arme vor dem Körper und sagt „Blubb Blubb“. Wenn man eine andere Amöbe trifft spielen beide „Ching Chang Chong“. Der Gewinner wird zum Fisch. Man nimmt die Hände aneinander und führt Schwimmbewegungen aus. Dazu macht man wieder „Blubb-Blubb“. Treffen sich zwei Fische, so knobeln sie wieder. Der Gewinner wird zum Hasen. Mit den Händen hinter dem Kopf hüpft man umher. Zwei Hasen die sich treffen, knobeln wieder. Der Gewinner wird zum Affen. Er kitzelt sich unter den Axeln und geht umher. Zwei Affen sich treffende Affen knobeln wieder. Der Gewinner wird zum Mensch. Für ihn ist das Spiel zu Ende, er hat gewonnen, freut sich leise und er setzt sich hin.

von Johanna

Juni 2009 – Schwimmen

Liebes Tagebuch Wir sind mit Frau Abe Schwimmen gegangen. Wir sind erst mit dem Bus gefahren, mit unserer Klasse, Frau Rosens Klasse und der 3b. Dann sind wir angekommen und mit Frau Abe, Sabrina, Damaris, Ece, Jasmina und Darleene ins Halbschwimmerbecken gegangen. Wir haben unser Seepferdchen-Abzeichen gemacht. Wir mussten dafür eine Bahn schwimmen, vom Startblock springen oder vom Einer springen und einen Reifen vom halbtiefen Schwimmerbecken holen. Ich hab  den Reifen geholt, aber ich hab trotzdem das Seepferdchen bekommen und Sabrina hat auch das Seepferdchen bekommen und Jasmina hat es auch bekommen. Und dann konnten wir alles machen, was wir machen wollten, ZUM Beispiel. Tauchen, Springen und mit der Poolnudel wie ein Seepferdchen schwimmen. Eure Neso

Schule gefahren. Da haben wir erst einmal gegessen und getrunken und dann ging die Feier erst richtig los. Zuerst haben wir Gedichte aufgesagt.

Danach haben einige Gäste auf der Bühne gesprochen, z.B. der Landrat, unser       Türkischlehrer Herr Aslan und unsere Rektorin Frau Warneck. Dann haben wir „Apfel-aus-der-Schüssel-Essen“ gespielt. Also ein Wettbewerb. Dann haben nummerierte Box gespielt. Das war auch ein Wettbewerb. Es war ein tolles Fest. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Radio Blauer Biber

Februar 2010 – Unser Fasching

Liebes Tagebuch Wir haben Fasching gefeiert… Text geht bald weiter… Geduld!

 

Advertisements